Spaziergang durch´s Glonntal

Ausgangs-und Endpunkt:
Am Parkplatz des Schlosses in Hohenkammer

Art:
gut ausgebaute Wege 1 längere Steigung, für Kinderwagen (Schlitten) nur bedingt geeignet, für MB und Tourenräder gut.

Vom Parkplatz des Schlosses gehen wir an der Glonn entlang Richtung Herschenhofen. Wenn wir Glück haben können wir hier die Biber in der Glonn beobachten.

Nach Erreichen von Herschenhofen besteht die Möglichkeit über die Strasse weiter zum Altwasser der Glonn zu gehen. Auch hier sind wieder gut heimische Tiere zu beobachten.

Wieder zurück an der Brücke in Herrschenhofen gehen wir durch den Ort bis wir die Ortsverbindungsstrasse nach Petershausen erreichen. An der Kapelle (Marterl) überqueren wir die Strasse und folgen dem Feldweg der uns zum Wald führt. Im Wald haben wir jetzt zwei Möglichkeiten um zurück zu gelangen.

Entweder gehen wir den Weg weiter bis wir die Strasse noch Waltenhofen erreichen und wenden uns nach links und folgen der Alten Poststrasse.

Oder wir gehen beim ersten Abzweig des Weges im Wald nach links abwärts bis zu einem kleinen Weiher (Rastbank an der Waldlichtung), dann ein kurzes Stück bergauf an der Wegkreuzung nach rechts und dann geradeaus an der alten Skiwiese vorbei (Rastbank mit freiem Blick auf das Glonntal) zur Teerstraße zurück

Wir überqueren die Teerstraße und folgen dem Fuß- und Radweg an der Alten Poststrasse zurück nach Hohenkammer. In halber Höhe des Radweges lädt eine Bank mit Tisch zur Rast ein.

In Hohenkammer angekommen, gehen wir den Kirchweg und die Schloßstrasse zurück zum Ausgangspunkt.

Anforderungen:
- Geeignet für Wandern, MB, Tourenrad
- bedingt geeignet für Kinderwagen
- Zeitaufwand: Wandern ca. 2 - 2,5 Std
- Schwierigkeitsgrad Wandern: einfach
- Sehr ruhig
- Der Weg ist ganzjährig zu begehen
- Zum Schutz der Natur bitte die Wege nicht verlassen!

Der SPD Ortsverein - Hohenkammer wünscht Ihnen viel Spaß bei dieser Wanderung!

Zum Ausdrucken finden Sie diese Beschreibung als pdf - Dokument unter Downloads "Neue Wege gehen - Glonntal".

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 718956 -

 

Newsticker

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

 

 

Natascha Kohnen

 

Counter

Besucher:718957
Heute:20
Online:1